Moderator Mantey für Sachsen auf der EXPO Real

Posted by: In: News, pos1 09 Okt 2014 Comments: 0
Moderator Daniel Mantey auf dem Stand des Freistaates Sachsen, Expo Real 2014 in München - Foto: Agentur Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Moderator Daniel Mantey auf dem Stand des Freistaates Sachsen, Expo Real 2014 in München
Foto: Agentur Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Am Montag, den 6. Oktober war Moderator Mantey für Sachsen auf der EXPO Real in München. Bis zum 8. Oktober fand in der bayrischen Hauptstadt Europas größte Immobilien- und Investitionsmesse statt. Der Freistaat Sachsen nutzt diese Plattform, um dem internationalen Fachpublikum, das in diesem Jahr aus 74 Ländern angereist war, Attraktivität des Standortes und den Innovationsgeist der Region zu präsentieren.
Zusätzlich hatte der sächsische Staatsminister und Chef der Staatskanzlei Dr. Johannes Beermann für den ersten Messetag zum sächsischen Abend auf den Stand des Freistaates eingeladen.

Sächsischer Abend mit Staatsminister Dr. Beermann

Moderator Mantey beim sächsischen Abend auf der Expo Real mit Staatsminister und Chef der Staatskanzlei Dr. Johannes Beermann Foto: Agentur Ketchum Pleon

Moderator Mantey beim sächsischen Abend auf der Expo Real mit Staatsminister und Chef der Staatskanzlei Dr. Johannes Beermann
Foto: Agentur Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Diesen Teil des Abends, der mit einem TV-Spot zur aktuellen Standortkampagne des Freistaates „So geht sächsisch.“ eingeleitet wurde, durfte ich moderieren. Nach der Begrüßung des sächsischen Staatsministers und Gastgebers des Abends Dr. Johannes Beermann, gestand der Chef der Staatskanzlei: „Ganz einfach, die sächsische Küche.“

Weißes Gold und andere Handwerkskunst aus Sachsen

Moderator Mantey beim sächsichen Abend auf der Expo Real mit Chef de Cuisine Benjamin Unger vom Hotel "Blauer Engel" Aue Foto: Agenut Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Moderator Mantey beim sächsichen Abend auf der Expo Real mit Chef de Cuisine Benjamin Unger vom Hotel “Blauer Engel” Aue
Foto: Agenut Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Vielleicht war das eines der Gründe, dass zu den extra für diesen Abend eingeladenen Vertretern der sächsischen Handwerkskunst auch der Koch und Geschäftsführer des Hotels „Blauer Engel“ aus Aue, Benjamin Unger gehörte, der am Altmarkt der Wismutstadt eine kulinarische Top-Adressen etabliert hat, die zu den Top 5 in Sachsen gehört.
Ihm durften die Gäste genauso auf die Finger schauen, wie der Porzellanmalerin der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen. Für die Vorführung beim sächsischen Abend wurde eine 7000 Euro teure Vase aus dem Meissener weißen Gold mit dem Pinsel handverziert.

Moderator Mantey beim sächsischen Abend auf der Expo Real mit Porzellanmalerin der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen Foto: Agentur Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Moderator Mantey beim sächsischen Abend auf der Expo Real mit Porzellanmalerin der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen
Foto: Agentur Ketchum Pleon/Astrid Schmidhuber

Auch der Familienbetrieb Reichel aus der Nähe von Marienberg war vertreten. Im Akkord stellten sie für den Abend kleine Schutzengel her. Die kleinen Holzfiguren verlangen in ihrer Herstellung immerhin mehr als 60 Arbeitsschritte, bis sie als Glücksbringer über den Ladentisch gehen.
Alle diese Protagonisten hatte ich während des sächsischen Abends am Mikrofon um den internationalen Gästen Sachsen und sein Handwerk näher zu bringen.

Eine gute Gelegenheit auch für mich, etwas zum Standort Sachsen beizutragen.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Related Posts