8. Pappbootrennen beim Leipziger Wasserfest am 17. August – Mantey moderiert

Posted by: In: News 11 Aug 2014 Comments: 0
Logo Pappbootrennen - Kanupark Markkleeberg

Pappbootrennen – Kanupark Markkleeberg

7.500 Zuschauer kamen im letzten Jahr zum Pappbootrennen, dem jährlich ausgetragenen Wildwasser-Spektakel im Rahmen des Leipziger Wasserfestes. Die Kulisse der Schaulistigen, die sich jeweils im August um den 270 Meter langen Kanal versammelt, ist seit der Erstveranstaltung 2007 kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile ist der Kanupark nicht nur in Bezug auf das Pappbootrennen Pilgerziel für Familien und Wassersportfans.
15 Teams stehen für das achte Rennen

auf der Teilnehmerliste. Pappbootrennen-Fans wissen, dass sich der Wettbewerb aus zwei Teilen zusammensetzt. Mit möglichst viel Einfallsreichtum und ausgefallenen Ideen lassen die Teams mit maximal sechs Mitgliedern Messer und Sägen fliegen, um Autos, Ritterburgen, Seegurken und ganze Kinderspielplätze zu bauen – nur aus Pappe und Klebeband und eben mehr oder weniger schwimmfähig. Die originellste Kreation erhält den Designpreis. Dafür werden die Boote nach ihrer Fertigstellung von Jury und Zuschauern begutachtet. Mit der traditionellen Bootsparade um den gesamten Kanal herum finden sich die Boote um 14 Uhr am Startbecken zum zweiten Teil des Wettbewerbes ein. Einzeln oder als Duo schicken dann die Teams ihre Pappbootpiloten auf die Wildwasserstrecke, lautstark begleitet von der bereits beschriebenen Kulisse.

Pappbootrennen Kanupark Markkleeberg - Mario Geistert

Pappbootrennen Kanupark Markkleeberg – Mario Geistert, Quelle: Kanupark Markkleeberg

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es sich nie abschätzen lässt, wer und wie viele Boote das Ziel erreichen. Fest steht jedoch, wer in den Fluten tapfer kämpft, erobert auch die Herzen der Zuschauer.
In diesem Sinne bin ich bereits jetzt auf die Teams und Ideen des 8. Pappbootrennens gespannt. Wie in jedem Jahr werde ich zusammen mit dem Publikum die Boote begutachten dürfen, die Jury befragen und mit den tapferen Pappbootkapitänen leiden, wenn es mitten in den Fluten heißt: Rette sich, wer kann!

Pappbootrennen Markkleeberg Interview

Quelle: Ingolf Neumen/Leipzig Seiten

Die Boote werden übrigens tatsächlich nur aus zur Verfügung gestellter Industriepappe und Klebeband gebaut. Bei der Herstellung dürfen Werkzeuge und zugelassene Farben verwendet werden. Das war’s dann auch schon. Keine Auftriebshilfen, kein Plastik, nur Ideen und Tatkraft.

Neben der Bau- und Rennphase der Veranstaltung gibt es, wie immer, Mitmachangebote für Groß und Klein. Wer sich im Rafting ausprobieren will, kann sich vor Ort zum Schnupperrafting melden. Speisen und Getränke gibt es natürlich auch.
Und da wir gewöhnlicherweise exzellentes Wetter zum Pappbootrennen haben, hier noch der alljährliche Hinweis mit herzlichen Grüßen vom Dermatologen: „Sonnencreme nicht vergessen!
Wir sehen uns am Sonntag!

8. Pappbootrennen beim 14. Leipziger Wasserfest

Sonntag, 17. August 2014
Bauphase: 10 – 13 Uhr
Begutachtung: 13 – 14 Uhr
Pappbootrennen: 14 – 16 Uhr

Eintritt in den Kanupark Markkleeberg: frei
weitere Informationen zum Event hier: www.kanupark-markkleeberg.com/service/events/8_pappbootrennen.html
weitere Informationen zum Kanupark hier: www.kanupark-markkleeberg.com

Sorry, the comment form is closed at this time.

Related Posts